Die richtige Uhr am Handgelenk

Was für Frauen zumeist einfach ein schmuckes oder trendiges Accessoire darstellt, ist bei den männlichen Kollegen ein Indikator für guten Geschmack, Stilsicherheit und Erfolg. Eine besondere Uhr sagt mehr, als dem Träger manchmal bewusst ist. Also sollte sich die Wahl der „richtigen“ Uhr nicht nur nach optischen Kriterien richten. Je spezieller der Zeitmesser, desto eher wird man darauf angesprochen, aber auch echte Klassiker wie eine Rolex oder Omega fallen dem Gegenüber positiv auf. Sehr praktisch ist auch die Reverso Duetto von Jaeger-LeCoultre. Dank ihres Wendegehäuses bietet sie zwei „Gesichter“ – ein dezentes für tagsüber und ein glamouröses für abends. Mit ein bisschen Knowhow über die Historie der Marke oder des betreffenden Modells kann man jeden Uhrenliebhaber überraschen! Kompetenz schadet nie – egal in welchem Wissensbereich. Warum also nicht bei Armbanduhren?

Die perfekte Uhr zu Outfits, die stilvolle Sportlichkeit widerspiegeln: Breitling Transocean Chronograph 38.

Die Kraft der Gestirne bannt Omega für diese Interpretation ihren Damenuhrenklassikers auf das Zifferblatt: Constellation „Star“ Co-Axial 27 mm.

Warum immer rund, wenn quadratisch auch richtig gut aussieht: Carmen Jorda trägt die BRS Rose Gold von Bell & Ross.

Auch Cameron Diaz trägt einen alltagstauglichen, sportlich-eleganten Zeitmesser: TAG Heuer Link Lady.

Teilen erwünscht: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
No Comments Yet

Comments are closed

Follow Us
Newsletter