Cactus de Cartier

Ein kleiner Einblick in jene Schmuckkollektion, die mich im vergangenen Jahr am meisten von allen Neuvorstellungen fasziniert hat…

Inspiriert von der Magie einer ganz besonderen Blüte spielen die Schmuckdesigner von Cartier mit dem Spannungsfeld zwischen Anziehungskraft und Unnahbarkeit. „Cactus de Cartier“ ist eine mutige, ausdrucksstarke Kollektion, mit kraftvollen und skulpturalen Schmuckstücken. Durch den kreativen Umgang mit dieser unkonventionellen Inspirationsquelle enthüllt Cartier die verborgene und bemerkenswerte Schönheit einer ebenso faszinierenden wie kompromisslosen Pflanze, die man lieber aus der Ferne bewundern sollte.

Cactus de Cartier Ring in Gelbgold mit Smaragd, Karneol und Diamant.

Besonders begeistert hat mich diese Kreation: Der „Ring“, der ja im ursprünglichen Sinn des Wortes gar keiner ist, wird zwischen zwei Finger gesteckt (vorzugsweise zwischen Ring- und Mittelfinger) und hält dort überraschenderweise auch an der senkrecht nach unten hängenden Hand – ich hab’s persönlich ausprobiert.

Cactus de Cartier Ring in Gelbgold mit Lapislazuli und Diamant.

Die Cactus de Cartier Kollektion bietet natürlich nicht nur Ringe, sondern auch Hals-, Ohr- und Armschmuck, darunter diesen dekorativen Armreif in Gelbgold mit Chrysopras, Smaragd, Karneol und Diamant.

Teilen erwünscht: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
No Comments Yet

Comments are closed

Follow Us
Newsletter