Eine sensationelle Entdeckung

Welch einzigartiger Fund: Ein Diamant von 324 Carat!

Die Aufsehen erregende Nachricht von diesem ungewöhnlichen Fund veranlasste Caroline Scheufele, Co-Präsidentin des Genfer Schmuckmanufaktur Chopard, umgehend nach Botswana zu reisen. „Ich habe sofort geahnt, dass dieser Stein eine absolute Rarität ist. Er war so außergewöhnlich schön und rein“, erzählt Caroline Scheufele von ihrer ersten Begegnung mit dem Diamanten, dem sie den Namen „Queen of Kalahari“ gab. Entdeckt wurde der ungewöhnliche Schatz im Lager der Karowe-Mine. Er war von Kimberlit, einem Gestein vulkanischen Ursprungs, umschlossen.

Es war Liebe auf den ersten Blick. Von diesem Moment an – Anfang 2016 in Botswana – wachte Caroline Scheufele persönlich über den Diamanten, vom Rohstadium über den Schliff bis hin zur Kreation der kostbarsten Schmuckstücke, die jemals in den Haute Joaillerie Werkstätten von Chopard angefertigt wurden. Caroline Scheufele bot ihre ganze Erfahrung und Kreativität auf, um aus diesem einzigartigen Juwel etwas Besonderes zu erschaffen: Die „Garden of Kalahari“ Kollektion… Aus dem Rekord-Edelstein entstand nämlich eine Serie fünf lupenreinen Diamanten in verschiedenen Schliffen! Mehr über die Entstehung der Schmuckstücke lesen Sie demnächt in unserer Rubrik „Purer Luxus / Handwerkskunst“.

Dieses stimmungsvolle Video lässt erahnen, welch‘ bewegende Reise dieser wundervolle Edelstein unternommen hat – geboren vor Millionen Jahren, entdeckt Anfang 2016, wurde er nun in einzigartige Juwelen verwandelt.

Eine der Skizzen von Caroline Scheufele auf dem Weg zum perfekten „Garden of Kalahari“

Teilen erwünscht: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
No Comments Yet

Comments are closed

Follow Us
Newsletter