Blog

Silvia Schneider

Mag. Silvia Schneider

Mag. Silvia Schneider

Moderatorin, Schauspielerin, Juristin

Givenchy, Chanel und Dolce & Gabbana tun der Klassikerin in uns einen Gefallen. Wer gerne Perlenohrringe trägt tut das heuer quasi als Fashionista. Doch auch hier macht der kleine Unterschied den Kenner aus.

Guest-Blogger Mag. Silvia Schneider

Blog
Givenchy, Chanel und Dolce & Gabbana tun der Klassikerin in uns einen Gefallen. Wer gerne Perlenohrringe trägt tut das heuer quasi als Fashionista. Doch auch hier macht der kleine Unterschied den Kenner aus.

Accessoires:

Mein Tag vor dem Kleiderschrank beginnt immer bei den Schuhen. Niemand kann mir erzählen dass er sich andersrum anzieht!

Welche Schuhe trage ich heute passend zu Gelegenheit und Wetter und wie style ich mein restliches Outfit dazu? Das ist meine Frage an mich selbst. Meistens endet dieses Zwiegespräch mit mir und einem großen Koffer, der mich auf all´ meinen Wegen als treuer Begleiter unterstützt. Darin türme ich Schuhe und Outfits für jeden Anspruch, den mein Tag für mich bereit hält.

So was kann man nur mit gesunder Geisteshaltung rechtfertigen wenn man wie ich dauernd unterwegs ist und quasi aus dem Koffer lebt.

Ihnen erspare ich diesen unliebsamen Begleiter auf vier Rollen und verrate gleich mit welchen tollen Tretern sie durch jedes Wetter und jede Gelegenheit kommen.

An Boots kommen wir in diesem Herbst einfach nicht vorbei…und wie schon Schriftsteller Jean Paul sagte: „Neben den besten Flügeln für den Aether braucht es doch auch ein Paar derbe  Stiefel für das Pflaster.“ In diesem Fall im düsteren Grunge Look, aus festem Leder mit großer Lasche. Sehr schön dazu ein Stilbruch mit weichen, weiblichen Stoffen. Vielleicht sogar etwas aus Organza mit Rüschen. Darüber kuschelt sich ein weiter Strickpulli und schon sind sie wieder da die 90er und Kuschelrock in Dauerschleife.

Givenchy, Chanel und Dolce & Gabbana tun der Klassikerin in uns einen Gefallen. Wer gerne Perlenohrringe trägt tut das heuer quasi als Fashionista. Doch auch hier macht der kleine Unterschied den Kenner aus. Der neue Perlenohrring ist mehr. Kreole, zusammengesetzt aus vielen unterschiedlich großen Perlen… so als hätte Poseidon sein Muschelhorn ausgeleert. Gerne auch als symmetrische Form und noch lieber sogar unvollkommen in Glanz und Form.

In Verführung führt uns in der kommenden Modesaison einmal mehr die Schlange. Als Clutch, sexy Overknee oder sogar als Regenschirm. Dieser Animalprint regiert die Modewelt und sollte zumindest als Statement Piece irgendwo auch in ihrer Garderobe den Weg ins Paradies finden. Die Vertreibung folgt ganz sicher wieder in der nächsten Saison. Bis dahin…leben Sie doch bitte in Sünde und lassen sich zur Schlangenoptik verführen.

Berets und Baker Boy Caps. Dank Valentino, Dior, Louis Vuitton und Versace feiert sämtliches Headgear als einer der Accessoires-Trends ein großes Comeback. So sehen Beanies, Caps & Co. jetzt besonders stylisch aus und zeigen sich in unterschiedlichen Varianten.

Taschen! Taschen! Wir Frauen lieben Taschen! Leider fehlt dazu oft der Platz… Neben einem begehbaren Kleiderschrank hätten wir nämlich in einer perfekten Welt auch einen begehbaren Schrank nur für unsere Taschen. Alle die sich dabei besonders gut auskennen setzen auf die Crossbody Bag. Sie wird schräg über den Körper getragen und macht auf unerklärliche Art und Weise alles sofort irgendwie etwas lässiger.

Hedi Slimane belebt den Trend aus den 70ies wieder und veredelt ihn mit wunderschönen Erdtönen. Fendi, Celine, Valentino und Etro setzen neben hochwertigem Leder auch auf Logos oder Logo-Schnallen für die Trend-Tasche. Dann weiß wenigstens jeder der sie sieht auch was sie gekostet hat. Darüber können Sie jetzt gerne mit mir diskutieren, aber JA…auch darum geht´s bei Leuten, die gerne in die eigene Tasche investieren.

Das darf auch gerne etwas kleiner ausfallen. Zum Beispiel mit der sogenannten Mini Bag. Gesehen bei Fendi in Form eines Brustbeutels, der alle Blicke auf sich zog. Versace setzt rechteckigen Glitzertäschchen, die gleich im Dreierpack mit passenden Halsketten und Gürteln daherkamen.

Maison Margiela setzt nach einer polsterähnlichen Handtasche heuer eines drauf. Die Snatched clutch. In geometrischen Formen, größer, in Glanzoptik und mit riesigem Haltegriff.

Demna Gvasalia liebt Ironie in seinen Kreationen. Vor allem dann wenn sie die amerikanische Politik auf die Schippe nimmt. Besonders überraschend dabei die Hello Kitty Bags für Männer in Pink, Rosé und Schwarz.

Beim nächsten Trend dürften Bloggerinnen Schnappatmung bekommen. Filigraner Schmuck, dünne Ringlein, zarte Ketten… Alles out out out! „Oh Himmel!“ Denkt sich die Glaubensgemeinde Instagram. „Was sollen wir jetzt bloß tragen auf den Fotos mit der Macha Latte Tasse?“

Tja… big big big ist das neue Ding! Klobige Gliederketten in protzigem Gold sind das neue Must Have für die Schmuckschatulle. Obwohl….da passen die nicht einmal hinein! Nachzusehen bei Bottega Veneta, Miu Miu und Saint Laurent.

Eigentlich ist der nächste Trend eher ein Kleidungsstück als ein Accessoir…. allerdings reiht die Dringlichkeit  dieses Teils es eher zu den Draufgaben als den „Grundkleindungsmitteln“.

Das Cage Corset erinnert an die skelettierte Form von Kaiserin Sisis Lingerie Schublade.

Das  Korsett schnürte zuerst Taillen enger, nur damit man sich wenig später davon mit Hilfe von Coco Chanel medienwirksam befreien konnte. Jetzt ist es wieder da und feiert eine Hommage an sich selbst.

Schon seit einigen Saisonen hat Austro Designerin Marina Hörmanseder im figurformenden Design ihre Stärke entdeckt. Mit Buckles und in allen Knallfarben, mit Blüten und mal ohne feiert sie das Statische im Korsett.

Selbst Tom Ford schickte Ähnliches in Metallic Rot über den Laufsteg und holte sich dafür großen Applaus vom Publikum ab.

 

 

In der nächsten Saison erlebt das Korsett eine weitere Renaissance. Entledigt von allem Stofflichen zeigt es sich nackt als Grundkonstrukt und erinnert dabei doch wieder an den Käfig von dem man sich eigentlich entledigen wollte. Cage Corset…. denken Sie an meine Worte  wenn ihnen Varianten in schwarz, weiß und nude als puristische Couture auf den Trendseiten der Modezeitschriften entgegenlachen.

Lassen Sie uns jetzt viel tiefer rutschen. Nein! Noch etwas tiefer! So dass auch Fußfetischisten aufatmen dürfen.

Der Metallic Trend aus der Mode geht auch nicht spurlos am Schuhwerk vorbei. Sogenannte Metal Buckle Boots scheinen das Trendteil der kommenden Saison zu sein. Das sind elegante  Schuhe in unicolor, die von einer großen Schnalle aus Metall geziert werden. Meistens blitzt uns Gold hier entgegen. Ich mag diesen Trend, obwohl ich sonst bei meiner Schuhwahl eher klassisch bin. Doch die Schnalle aus Metall verleiht der Trägerin automatisch Eleganz und etwas Poliertes. Das sind die Schuhe!

Im Gegensatz dazu: der weiße Sneaker. Sportlich und agil turnt er auch noch im kommenden Jahr in den Schuhregalen und garantiert uns unbeschwerte Lässigkeit. In Verbindung mit Neonfarben geht dieser Evergreen sogar eine unbesiegbare Styleallianz ein.

Einfachheit bei Chanel mit dezentem Understatement. So z.B.: die schwarzen Blockabsatz Sandalen mit zarten Strass Bändchen und Minilogos entlang der Füße der Trägerin. Die offenen Sandalen werden übrigens mit schwarzen Strumpfhosen getragen. Chanel kann sich tatsächlich einfach alles erlauben.

Gut behütet wächst hingegen die neue Frühjahr- und Sommer-Kollektion herand. Neben asymmetrischen Hüten bei Prada, beeindrucken auch die Modelle im Military-Stil bei Max Mara.

Verspielter ging es bei Dolce und Gabbana zu: Dschungel-Prints und florale Muster auf Tüchern, die am Oberkopf gebunden wurden. 

Lassen Sie uns beim Kopf bleiben und Ihnen in die Augen sehen. Hoffentlich geht das gar nicht, weil sie schon eine perfekte Sonnenbrille im 70ies Style tragen. Bevorzugt von Fendi oder Bottega Veneta. Leicht durchsichtig, zarter Rahmen und eckig in der Form. Vergessen oder irgendwo liegenlassen kann man diese nun endlich auch nicht mehr. Denn wir tragen sie an Brillenketten. Dass ich das noch erleben darf?

Allerdings sind diese keine ausgewaschenen Schnüre, die sogar eine Beleidigung für jeden Schnürsenkel wären. Nein, hier trauen wir uns richtig was. Schildplatt-Elemente, metallische Ketten, große Glieder. Das sind die Hingucker für ihre Hingucker und bestimmt der außergewöhnlichste Trend der Accessoires Saison.

Genauso opulent zeigt sich auch der Schmuck.  Nicht nur die bereits erwähnten massiven Goldketten verschönern uns, sondern – wie von Prada – Muschelakzente bei Ohrringen und Ketten. Hallo! Arielle lässt grüßen!

Pierpaolo Piccioli zeigt extralange Statement Ohrringe und Kristall besetzte Armcuffs passend zum dramatischen Augenmakeup seiner Models.

Gürtel gibt es im kommenden Jahr besonders schöne von Versace. Keine Angst! Man sieht auch tatsächlich dass diese von Versace sind, nachdem die goldfarbenen Kettendetails mit einem auffälligen „V“ kennbar gemacht wurden. Diese kombiniert man zu zarten Kleidchen. Die schmalere Variante trägt man zu Röcken und Hosen.

Wer übrigens auch seine Nägel als Trendteil und Platz für Accessoires betrachtet wird sich freuen dass die klassische French Manicure wieder da ist…allerdings mit neuem Kleid. Bei Gina Edwards z.B.: in spitzer Nagelform und mit Perlmutt Überlack. Miss Pop kreierte für Prabal Gurung eine klassische Maniküre mit weißen Nagelspitzen und runder Form.

Oscar de la Renta verwendete für seine Version Beige und Peach. Jeremy Scott brach mit dieser Regel und verwandelte Nagelbetten in Pop Art Kunstwerke.

Sie sehen einmal mehr: Mode ist alles und Mode kann alles. Hier nur einige Vorgaben für die Saison.

Dabei gibt es ein Wiedersehen mit bereits Vergessenem oder Dingen von denen man nie gedacht hätte dass sie nicht mehr en vogue waren. Gut dass Kleiderschränke  mystische Orte sind mit der Gabe in die eigene Vergangenheit zu reisen und mit Neuem wieder zurückzukehren.

Nichtsdestotrotz! Trennen Sie sich von Ladenhütern Ihres eigenen Kastens und schaffen Sie neue Heimat für Accessoires der aktuellen Saison. Sein Sie die Speerspitze, die mutige Vorreiterin Ihres ganz persönlichen Fashionmagazins.

Accessoires sind eine Beigabe. In Ihrem Fall dürften sie sogar in Beifall enden.

Explore!

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Contact Me

About

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Gastblog anfragen

Promotion buchen

kooperation anfragen

Bezugsquellen

Schmuck & Uhren

Portraits

Lifestyle

Blog

Teilen erwünscht: Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email